larsricken

  Startseite
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 


http://myblog.de/larsricken

Gratis bloggen bei
myblog.de





back with a bang!

er nutzte die einzige chance, nach ewiger quälerei nach seinem kreuzbandriss und legte zweimal auf mit präzisen freistößen...

kicker sagt: Es waren nur Kurzeinsätze, mit denen Bert van Marwijk (54) in dieser Saison Lars Ricken (30) abspeiste, "doch irgendwann", kündigte der Trainer schon vor Wochen an, "wird der Moment kommen, dass er von Beginn an spielt." Gestern, Sonntag, schlug Rickens Stunde endlich.

Zum ersten Mal seit dem 29. Oktober 2005 (2:1 gegen Gladbach) stand er wieder in der Dortmunder Startelf - ausgerechnet in Cottbus, wo er beim bis gestern letzten Besuch der Borussia (Saison 2002/2003, 4:0) einen Gala-Auftritt gezeigt hatte (kicker-Note 1,5), damals als bienenfleißiger, ballsicherer Außenstürmer

"Lars ist ein guter, torgefährlicher Spieler, aber das ist nichts Neues", sagt Sportdirektor Michael Zorc (44). In Cottbus setzte Ricken schon nach 62 (!) Sekunden mit der Freistoßvorlage zu Brzenskas Kopfballtreffer das erste Ausrufezeichen. Und nur elf Minuten nach der Pause das zweite: Wieder lupfte er den Ball präzise auf Brzenskas Schädel, und der Innenverteidiger schlug erneut zu. Spätestens hier war klar: Ricken hatte seine Chance genutzt. Und zwar relativ eindrucksvoll.


Ricken nutzt Chance eindrucksvoll

17.10.06 00:27
 


Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung