larsricken

  Startseite
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 


http://myblog.de/larsricken

Gratis bloggen bei
myblog.de





Stehaufmännchen

und wieder mal von Anfang an im Kader und fast wieder der alte.... Lars Ricken überzeugte beim Heimsieg gegen Gladbach. In seinem zweiten Spiel der laufenden Saison über 90 Minuten bestätigte er sein Credo: "Wenn ich gebraucht werde, bringe ich Leistung." Kaum war das Spiel am Samstag abgepfiffen, ging Roman Weidenfeller auf "Lars-Mission". Der BVB-Torwart lief von seinem Strafraum vor der Südtribüne quer durch das Stadion bis zur Eckfahne vor dem Gäste-Fanblock. Dort drückte er Mitspieler Lars Ricken. "Er war begeistert, wie ich da die letzten Spielminuten über die Zeit gebracht habe", erklärte der nachher. Kein Wunder: Ricken hatte sich an der Eckfahne samt Ball eingeigelt und nacheinander einen Freistoß und zwei Ecken herausgeholt. Dann pfiff Schiedsrichter Markus Schmidt ab. Und der BVB-Profi konnte durchatmen. Der 30-Jährige war ein entscheidender Faktor beim Sieg gegen Gladbach. Trainer Jürgen Röber hatte zu seinem Amtsantritt Rickens Qualitäten gelobt, den Profi, der gerade eine Schulterverletzung auskuriert hatte und auf den Einsatz brannte, dann aber nur als Ersatzspieler eingesetzt. Gegen Gladbach durfte Lars Ricken in seinem 297. Bundesligaspiel zum zweiten Mal in der Saison 90 Minuten ran. "Obwohl ich erkältet war und selbst dachte, dass ich es nicht bis zum Schluss schaffe", sagte Rückkehrer Ricken. Er war zufrieden: "Wenn mein Klub in einer schwierigen Situation ist und auf mich zurückgreift, freue ich mich, dass ich das mit Leistung zurückzahlen kann."

quelle: Ricken wurde gebraucht und brachte Leistung

 

21.2.07 12:32
 


Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung